Reisen

On the road again

Anders reisen mit ID55

Ob Tagesfahrten zu innovativen Wohnprojekten oder in den Landtag, Bildungsreisen in die Hauptstadt oder Fernreisen nach Südafrika – mit ID55 sieht man viel von der Welt. Und ganz oft hinter die Kulissen. Immer häufiger machen sich die Mitglieder des ID55-Freundeskreises gemeinsam auf den Weg, der bekanntlichermaßen oft genug selbst das Ziel ist.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: ID55 ist kein Reisebüro oder ein Reiseveranstalter. Das überlassen wir Menschen, die damit viel mehr Erfahrung haben, denn wir legen immer Wert auf Qualität und Einzigartigkeit unserer Angebote. Persönliches Miteinander und individuelle Ausgestaltung ist uns sehr wichtig. Deshalb sind wir sehr stolz, erfahrene, kreative und verlässliche Partner an unserer Seite zu wissen wie das Heinz-Kühn-Bildungswerk aus Dortmund und den Reiseladen in Bochum. Zu unseren Reiseleitern gehören u.a. der schon fast legendäre Berlin-Kenner „Charly“ Metschies, der Südafrika-Experte Hartwig Burgdörfer sowie der Journalist und zertifizierte Reiseführer Oliver Berger, der mit seiner Familie nach Kapstadt ausgewandert ist. 

Einmal im Jahr – immer im Frühjahr – trifft sich ID55 zur Informationsveranstaltung „Anders reisen – aber wie?“, bei der die Reise-Ideen für das kommende Jahr vorgestellt werden. Die Veranstaltung wird über die ID55-Medien (Newsletter, Magazin, Informationsflyer), aber auch über die Tagespresse bekannt gegeben.

Die Reisen sind grundsätzlich für alle Interessenten offen. Sollten aber mehr Interessenten als Plätze vorhanden sein, haben ID55-Mitglieder bei der Vergabe grundsätzlich Vorrang. Nicht-Mitglieder zahlen eine Bearbeitungsgebühr von 55,- Euro, wenn die Reise mehrtägig ist.

Die ID55-Weltenbummler gingen bereits zweimal auf große Fahrt nach Südafrika. In zwei Kleingruppen zu jeweils sieben Personen machten sie sich auf nach Kapstadt.

Es folgten Reisen nach: Brüssel, in die Toskana und nach Mecklenburg-Vorpommern.

Aktuelle Reiseangebote erfahren Sie hier zuerst.

Kontakt: Susanne Schübel, Gudrun Pflüger (ID55-Geschäftsstelle)
Telefon 02323 – 99 49 60, info@id55.de

Weiterlesen ...
Group Of Middle Aged Friends Meeting Around Table In Coffee Shop

Auf zu neuen Ufern

Aus dem Herzen des Ruhrgebiets ans "Kap der guten Hoffnung"

2012 fing es an:  Die erste von zwei Südafrika-Reisegruppen des Vereins ID55 – anders alt werden besuchte Anfang November den süd-westlichsten Punkt des afrikanischen Kontinents – das Kap der Guten Hoffnung. Zwölf Tage lang erkundeten sieben Globetrotterinnen unter der Leitung des Bochumer Südafrika-Experten Hartwig Burgdörfer von der jahrhundertealten Hugenotten-Farm Kleinbosch in den Winelands aus das frühsommerliche Western Cape rund um Kapstadt. Auch 2013 und 2014 brechen die Weltenbummler auf zu neuen Ufern – alle Reisen sind bereits seit Monaten ausgebucht.

ID55-Reisegruppen bewegen sich in Südafrika ganz bewusst jenseits bekannter Touristenpfade: Ein Gespräch mit Vertretern von Hilfsorganisationen in den Townships von Kapstadt und Paarl stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Besuche der Gefängnisinsel Robben Island, wo Nelson Mandela jahrzehntelang inhaftiert war. Diskussionen mit den Erneuerern des „Africaans Language Movement“ in Paarl und Fragerunden mit deutschen Auswanderern, die am Kap eine neue Existenz aufbauen, schärfen den Blick auf Mandelas „Rainbow Nation“, die sich 1990 friedlich von der Apartheid befreite. Durch die Zusammenarbeit mit dem Heinz-Kühn-Bildungswerk ist es zudem möglich, Teile der Reise als „Bildungsurlaub“ anerkennen zu lassen.

2013 stimmte der Verein ID55 gemeinsam mit dem Informationszentrum Eine Welt in Herne, der Kulturbrauerei Eickel und dem Heinz-Kühn-Bildungswerk auf ganz besondere Weise auf das anstehende Südafrika-Erlebnis ein. Unter dem Titel „Jenseits des Wunders“ geben drei Informationsveranstaltungen einen Überblick über die kulturelle, gesellschaftliche und politische Entwicklung am Kap.

Weiterlesen ...

Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!

Demokratie und Engagement aus der Gesellschaft lernen

Berlin ist eine Reise wert – auch für ID55. Im April 2013 machte sich die erste ID55-Reisegruppe mit dem Zug an die Spree auf, kundig und zügig geführt von „Charly“ Metschies, Ex-Gewerkschafter und nach seiner Pensionierung legendärer Berlin-Reiseführer des Heinz-Kühn-Bildungswerks aus Dortmund. Von Montag bis Donnerstag dauerte die Fahrt, die allen so gut gefiel, dass sie im April 2014 wiederholt werden soll. 

ID55-Berlinreise 2014:
Montag, 7. April – Donnerstag, 10. April 2014
Programm und Reisekosten werden noch ermittelt.
Weitere Informationen in der ID55-Geschäftsstelle.

Im April 2013 strahlte die Berliner Sonne heiß vom Himmel, als der ICE aus dem Ruhrgebiet im Ostbahnhof einfuhr. „Das ist eben Heinz-Kühn-Bildungswetter“, schmunzelte Reiseführer „Charly“, bevor er seine 25 Berlinfahrer auf den Weg zur Unterkunft an der Grenze Kreuzberg/Friedrichshain schickte. Die Koffer wurden mit dem Taxi transportiert, und die Reisegruppe genoss den Fußweg entlang der umstrittenen Graffiti-Galerie mit dem gesprayten „Bruderkuss“ von Honecker und Breschnew.

Auch das ID55-Magazin berichtet in Heft 1/2013
über Reisen mit dem Heinz-Kühn-Bildungswerk.
Die pdf zum Nachlesen finden Sie hier.

Vom Hotel mit spektakulärem Blick auf Spree, Eastside Gallery und Oberbaum-Brücke erkundeten die Teilnehmer die Stadt und absolvierten ein beachtliches Pensum, das am Abend mit einem leckeren Abendessen in gemütlichen Berliner Gaststätten endete. Mauergedenkstätte Bernauer Straße, Willy-Brandt-Haus, Bundesfamilienministerium, Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, Reichstag mit Plenardebatte und Besuch bei CDU-MdB Ingrid Fischbach, Topografie des Terrors – kaum zu glauben, dass da noch Zeit blieb für einen Besuch im Renaissance-Theater und einen Kaffee am Pariser Platz mit Blick auf das Brandenburger Tor und das Hotel Adlon.

Weitere Städtereisen sind geplant, im Gespräch sind u.a. Hamburg, Dresden und Leipzig.

Weiterlesen ...
Group Of Middle Aged Friends Meeting Around Table In Coffee Shop
Group Of Middle Aged Friends Meeting Around Table In Coffee Shop

Gut informiert in kürzester Zeit

Exkursionen

Neben der beliebten Südafrika-Reise sollen natürlich auch Kurzreisen und Tagesausflüge nicht hinten anstehen.

Besonderen Wert legen wir bei diesen Exkursionen auf die Vermittlung von interessanten und für die Mitreisenden vielleicht noch unbekannten Sachkenntnissen.
Aus diesem Grund stehen wir regelmäßig mit dem Heinz-Kühn-Bildungswerk in Kontakt, um gut informierte Referenten sowie Zeitzeugen einzuladen und das Programm zu organisieren.

Reisetagebuch

Herbert Schmidt unterwegs in der Welt

Einmal um die ganze Welt und vielleicht auch ein paar Mal mehr – dieses Ziel verfolgt ID55-Mitglied Herbert Schmidt. Ob Sonnenaufgang über Nepal oder Arztbesuch auf Fidschi, der Globetrotter weiß viele spannende und unglaubliche Geschichten von seinen Reisen zu erzählen. Zum Beispiel von seiner 18-monatigen Weltreise durch 20 Länder. Auf eigene Faust bereiste der pensionierte Lehrer Länder wie Australien, Indien oder den Iran.

Wohin es den Globetrotter als nächstes verschlägt, erfahren Sie hier. Bleiben Sie neugierig!

Group Of Middle Aged Friends Meeting Around Table In Coffee Shop
Group Of Middle Aged Friends Meeting Around Table In Coffee Shop

Reisetagebuch

Karin Roths Reisetagebuch

Ich kenne eine Schule in Nepal …
Die Grundschulrektorin Karin Roth erfüllte sich im Ruhestand einen Lebenstraum und engagierte sich in der Purkal Youth Development Society, einem Dorf für notleidende Landfamilien an den Ausläufern des Himalaya. Fünf Monate unterrichtete sie die Kinder der Ärmsten der Armen.

Im September 2015 zog es die Wanne-Eickelerin nach  Nepal, wo sie Kindern wieder Freude am Lernen und Lernen vermittelt. In ihrem Reisetagebuch erzählt sie vom Schulalltag und ihren Eindrücken aus dem Binnenstaat in Südasien.