150 Jahre Villa Hügel: ID55-Gäste blickten durch die „geheimnisvolle Schranktür“

2023 werden die Villa Hügel und der Hügelpark 150 Jahre alt. Das Jubiläum nahm die Interessengruppe „Kunst & Kultur“ zum Anlass, dem historischen Gebäude einen Besuch abzustatten. Schließlich hat das ehemalige Wohnhaus der Familie Krupp turbulente und ereignisreiche Jahrzehnte  erlebt. Mit diesen Erlebnissen im Gepäck präsentiert die Krupp-Stiftung den – liebevoll genannten – „Hügel“ als einen offenen, zeitgemäßen, für alle Generationen zugänglichen und interessanten Ort präsentieren. Treffpunkt war am 14. Juni um 12.00 Uhr im Hauptgebäude, dort begann die Jubiläumsführung unter dem spannenden Titel „Die geheimnisvolle Schranktür“.

Als die sich öffnete, kamen die ID55-Besucher aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Schließlich werden im Jubiläumsjahr 2023  einzelne nicht-öffentliche Räume erstmals für Besucher*innen zugänglich gemacht. Über steile Treppen stiegen sie hinab ins Kellergeschoss. Dieses bot viele geheimnisvolle Räume, nicht nur den Tresorraum mit seiner 20cm dicken Stahltür. Mit ein wenig Phantasie konnte man sich gut vorstellen, wie die Kinder der Familie Krupp im Jugenstilschwimmbad plantschten oder die Köche in der in der 80qm großen Küche mit Suppenkellen hantierten, die so groß wie ein Fußball sind. Die Führung vermittelte einen Eindruck, wie der Wirtschaftsbetrieb Villa Hügel funktionierte, wo Hausangestellte arbeiteten, wo Wein und Gemüse gelagert wurde oder an welchem Ort Gustav Krupp von Bohlen und Halbach kostbarstes chinesisches Porzellan und andere Kunstgegenstände aufbewahrte.

An den Gang durch die Villa schloss sich – bei strahlendem Wetter – ein Bummel durch den Park der Villa an, bevor der Tag in einem Restaurant am Baldeneysee ausklang.

Weitere Beiträge

Aktuelles

Kunst kommt von Können!? ID55-Mittagsmaler greifen ab Mittwoch, 10. April, zu Farbe und Pinsel

Kommt Kunst von Können oder ist jeder Mensch ein Künstler? Ab Mittwoch, 10. April, wollen wir es wissen. Dann gehen die MITTAGSMALER mit ihrem ersten Workshop KUNST KOMMT VON KÖNNEN an den Start. Die erste ID55-Kreativwerkstatt unter Leitung der langjährigen Kunstpädagogin Ellen Pott aus Wanne-Eickel ist ein Angebot an all diejenigen, die ein gesteigertes Interesse an Kreativität und Freude an künstlerisch-bildnerischer Gestaltung haben.

Weiterlesen »
Aktuelles

Blauer Heinrich: Der Paritätische bekennt sich zu „Vielfalt ohne Alternative“

Beim „Blauen Heinrich“, dem traditionsreichen Neujahrsempfang der Paritätischen Kreisgruppen Bochum und Herne im Kunstmuseum Bochum, wurde deutlich: Noch nie war es für die Stadtgesellschaften so wichtig wie heute, als Gemeinschaft zum Schutz unserer Demokratie zusammenzustehen. Das Thema der Veranstaltung lautete: „Mit 66 Jahren… Vielfalt und Teilhabe in einer älter werdenden Gesellschaft“.

Weiterlesen »

Auf der Suche nach etwas?

Kontakt

Redaktion, Anzeigen & Mitgliederservice
Straßburger Straße 32
44623 Herne
E-Mail: info@id55.de

Telefon: 02323 – 99 49 60
Telefax: 02323 – 99 49 619

Öffnungszeiten: Mo – Fr: 9:00 – 17:00 Uhr

Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied im Verein ID55 zum attraktiven Einstiegspreis von nur 55 Euro pro Jahr! Dafür erhalten Sie nicht nur die ID55-Mitgliedskarte mit vielen tollen Extras, der Beitrag ist als Spende abzugsfähig. Als Nachweis beim Finanzamt reicht der Einzahlungsbeleg. Im Beitrag enthalten ist obendrein das ID55-Magazin, das kostenlos an alle Mitglieder verteilt wird – voll gepackt mit Informationen und Tipps für aktives Altern.

Informationen und Mitgliedsformulare finden Sie hier zum Download. Einfach ausfüllen, mailen, faxen oder per Brief an untenstehende Adresse senden – wir freuen uns auf Sie!

ID55 – anders alt werden e.V.
Geschäftsstelle
Straßburger Straße 32
44623 Herne

Telefon 02323 – 99 49 60
Telefax 02323 – 99 49 619
info@id55.de